News

Drei Tage lang ist bei hochsommerlichen Temperaturen am Sportgelände des DJK-SV Weng gefeiert worden. Einen schönen Erfolg konnte auch das 1. Wengstock-Open-Air verbuchen: 300 Besucher genossen die Stimmung.

160714-0217-29-54586686-img-5442

Woodstock in Weng – daraus wird ganz findig Wengstock. Drei Bands – “The Taste”, “Randy Group” und “Love Fools” – sorgten bei den Festivalgästen für tolle Partyrockstimmung. Bis spät in die Nacht wurde auf dem Sportplatz getanzt und gefeiert. So war man sich auch schnell einig, dass dieses Event im nächsten Jahr unbedingt wieder stattfinden muss.

“Wenger Mädels” hatten ihren ersten AuftrittDer folgende Festtag startete mit einem Testspiel der ersten Mannschaft gegen TUS Pfarrkirchen II. Bedauerlicherweise hat sich dabei der Torjäger des DJK-SV Weng, Stefan Immerfall, schwer an der Schulter verletzt und wird die nächsten Monate dem Team leider nicht zur Verfügung stehen.

Eine Premiere stand mit dem Auftritt der “Wenger Mädels” auf dem Programm. Der Tanz der neu formierten Mädchentanzgruppe erntete von den Zuschauern viel Applaus. Vereinsvorstand Thomas Larverseder bedankte sich bei Sandra Wallner und Melina Fisch für die gute Betreuung der kleinen Mädchen. Eine weitere Premiere folgte beim anschließenden Grillabend. Hier sorgte nämlich die Schmankerlmusi bei ihrem ersten Auftritt in Weng mit bayerischer Stubenmusik für eine gemütliche Atmosphäre. Die Gruppe kam sehr gut an.

160714-0217-29-54586685-img-5962

Der Sonntag startete ganz traditionell mit dem Gottesdienst am Sportplatz, der von Vereinspräses Pfarrer Gunther Drescher gemeinsam mit Diakon Georg Hifinger zelebriert und vom Wenger Kirchenchor musikalisch umrahmt wurde . Im Anschluss konnten die Verantwortlichen des Vereins jeweils Spenden von der Theatergruppe des Vereins über 500 Euro und von der neu gegründeten Golfsparte “Wenger Buam” über 800 Euro entgegennehmen. Diese finanzielle Unterstützung ist für den Verein von großer Bedeutung, da das diesjährige Hochwasser am Sportgelände große Schäden hinterlassen hat und die Instandsetzung den Verein finanziell erheblich belastet.

Nach dem Mittagessen folgte ein weiterer Auftritt der “Wenger Mädels”. Den Festabschluss bildete ein Fußball-Gauditurnier mit sechs Mannschaften, bei dem sich am Ende die Mannschaft um den überragenden Torhüter Bernhard Leiner durchsetzte.


160707-0220-29-54502377-sonnwend-weng

Es war eine Veranstaltung wie aus dem Bilderbuch. Das herrliche Sommerwetter sorgte für einen wahren Besucheransturm bei der traditionellen Sonnwendfeier der Jugendabteilung des DJK-SV Weng am Sportgelände. So hatte das fleißige Team um Jugendleiter Bernhard Leiner alle Hände voll zu tun, um die über 200 Gäste mit Grillspezialitäten, erfrischenden Getränken sowie Kaffee und Kuchen zu versorgen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit sprach dann DJK-Präses Pfarrer Gunther Drescher das Segensgebet und entzündete anschließend gemeinsam mit Diakon Georg Hifinger das Feuer. Bei sommerlichen Temperaturen wurde anschließend am Sportgelände in Weng noch bis tief in die Nacht gefeiert.


160204-0219-29-52293729-fasching-ok

Unter dem Motto “A Wenga Gaudi” steigt die Faschingsparty des DJK-SV Weng am Samstag, 6. Februar, ab 20 Uhr im Gasthaus Absmeier. Für gute Stimmung sorgen die beiden DJs Tobi und Elmar. Höhepunkte der Veranstaltung sind einige Auftritte namhafter Künstler aus dem deutschsprachigen Raum, organisiert von der Theatergruppe des Vereins um Stefan Häckl.


160118-0218-29-52006336-ehrung-bunter-abend-weng-pnp

Rundherum zufrieden sind die Verantwortlichen des DJK-SV Weng mit der Bilanz des diesjährigen Bunten Abends im Madl-Saal. Insgesamt 800 Personen haben heuer die fünf Aufführungen besucht.

Am letzten Abend konnte Vorsitzender Thomas Larverseder besonders Bürgermeister Jürgen Fundke, Ehrenvorsitzenden Alois Immerfall sowie den Gründer des Bunten Abends, Helmut Erntl, begrüßen. Gemeinsam mit Bürgermeister Fundke und Ehrenvorsitzenden Immerfall konnten Günter Gottal für 35 Jahre, Syntya Sedlmeier für zehn Jahre und DJK-Präses Pfarrer Gunther Drescher für fünf Jahre Mitwirken geehrt werden. Der Vorsitzende dankte allen Mitwirkenden um das Regieteam Hans Höglberger und Tanja Häckl, die sehr viel Freizeit für diese Veranstaltung geopfert haben. Nicht unerwähnt blieben die fleißigen Haussammler Peter Lintner, Josef Kaiser, Josef Rieger, Michael Brummer, Hans Dieter Brunnlehner, Elmar Suckfüll, Jürgen Morawietz, Lukas Rutzinger, Mathias Huber, Rudi Huber sowie Thomas Larverseder und Pfarrer Gunther Drescher.

Ein weiterer Dank ging an die Kassiere Steffen Hauptmann, Stefan Abtmeier, Erich Karl Hofbauer und nicht zuletzt an Herbergswirtin Alexandra Madl. Auch Bürgermeister Jürgen Fundke zollte allen Akteuren großen Respekt für ihre schauspielerischen Leistungen und überreichte der Truppe schließlich ein flüssiges Überraschungspaket.