Fitnessdamen

Im Jahre 1970 wurde erstmals eine Damengymnastikgruppe gegründet. Die Leitung übernahme Gretl Lukaseder. Nachdem keine Trainerin zur Verfügung stand, überbrückte teilweise die Zeit die Diözesanübungsleiterin Frau Engelbrecht aus Passau. 1973 entstand aus der Gymnastikgruppe eine Damengarde, die sich als erste Garde in der Großgemeinde präsentieren konnte. Im selben Jahr wurden einige der Damen auch im Fußball aktiv, die Leitung übernahm wieder Gretl Lukaseder.

1978 übernahm Luise Eisenreich die Gruppe und mit ihr kam wieder eine aktivere Damengymnastikgruppe zustande. Die Übungsstunden fanden in der Realschulturnhalle statt. Im Jahr 1980 gab es eine wichtige Aussprache zwecks Fortführung der Gruppe, da die Beteiligung an den Übungsstunden sehr gering war. Nachdem die Gymnastikstunden auf einen späteren Zeitpunkt in die Doppelturnhalle verlegt wurden, konnte man wieder eine bessere Beteiligung erreichen. 8 Jahre leitet Luise Eisenreich, ab 1983 unterstützt von Maiele Obermeier die Damengruppe, um dann 1986 an Mariele Obermeier zu übergeben. MIt frischem Wind und neuem Programm wurden die Übungsstunden viel abwechslungsreicher gestaltet. Die neue Leiterin absolviert regelmäßig Fortbildungskurse, um das Programm immer noch weiter zu verbessern.

Im Jahre 2012 hat sie die Prüfung für den Übungsleier B-Schein (Sport in Prävention) absolviert. Diese Qualifikation mit dem Siegel Sport PRO Gesundheit berechtigt, diverse Gesundheitskurse zu halten, die auch alss Leistung von den Krankenkassen anerkannt werden.

Dem Trend der Zeit folgend „firmierte“ sich die Damengymnastikgruppe im Jahre 2010 zur Fitnessgruppe um.

Unsere Fitnessdamen sind in gesellschaftlicher Hinsicht aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken, helfen sie doch bei jeder Gelegenheit, ihren Beitrag leistend, zum Gelingen jeden Festes beizutragen.