44. Bunter Abend (2012)

Bunter Abend: Sportler landen Volltreffer

Mitglieder des DJK-SV Weng beweisen kreative Ader − Auch Pfarrer Gunther Drescher als Darsteller auf der Bühne

Drei Einakter mit 20 Akteuren, ein Sketch, ein Humorist, eine Tanzgruppe − und 44 Jahre Bühnentradition: Der DJK-SV Weng hat am Wochenende mit dem „Bunten Abend“ gleich fünfmal das Publikum mit einem flotten Programm mitgerissen. Zum ersten Mal auf der Bühne des Madl-Saals stand Bad Griesbachs Stadtpfarrer Gunther Drescher.

Der gab beim Sketch „Im Wirtshaus“ den neugierigen Gastronom. Und so kam es, dass „Pfarrer“ Alois Lorenz das Beichtgeheimnis etwas lockerte − mit fatalen Folgen. Der Sketch war der vorletzte der Programmpunkte, die der Wenger Sportverein mit Vorsitzendem Alois Immerfall, der den Bunten Abend moderierte, auf die Bühne brachte.

Nach dem fetzigen Auftritt der Tanzgruppe „Lollipops“ gehörte der Madl-Saal Humorist Engleder Schos. Der rezitierte das Mundart-Stück „Die Passauer Maidult“ − eine enorme Textleistung − so stimmungsvoll, dass man sich glatt zwischen Karussell und Bierbank wähnte. Seit 44 Jahren gibt es den Bunten Abend − und die meisten Schauspieler haben dementsprechend viel Erfahrung. „De zwoa Kuppler“ und „Das Häusl, der Schandfleck“ stammen noch aus der Feder des Vereinsgründers Helmut Erntl. Da wird gezündelt, gehauen und angebandelt, was das Zeug hält − immer frisch, immer mit Herzblut gespielt.

Bunter Abend war auch im 44. Jahr ein Publikumsmagnet

Viele Ehrengäste unter den Zuschauern − Heuer über 600 Besucher − Ehrung für langjährige Akteure

Die Erfolgsgeschichte geht weiter, denn zur 44. Auflage des Bunten Abends des DJK-Sportvereins Weng konnten die beiden Vorsitzende Alois Immerfall und Thomas Larverseder diesmal weit über 600 Besucher an vier Tagen im Madl-Saal in Weng begrüßen. Unter den Gästen waren Pfarrer Gunther Drescher, Dekan Christian Altmannsperger, Pfarrer Erwin Böhmisch, Diakon Georg Hifinger, Bürgermeister Jürgen Fundke, 2. Bürgermeister Franz-Paul Wimmer, Fahnenmutter Christa Strasser, Ehrenvorsitzender Josef Lehermann, der Gründer des Bunten Abends Helmut Erntl, Stadtrat Martin Dobler sowie die Vorsitzenden der Ortsvereine.

Sie alle brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn was ihnen die Akteure zu bieten hatten, war einmal mehr Unterhaltung pur. Im Anschluss an die letzte Aufführung wurden langjährige Akteure geehrt. Die beiden DJK-Chefs dankten allen Mitwirkenden um das Regieteam von Hans Höglberger, Mariele Obermeier und Tanja Häckl, die sehr viel Freizeit für diese Veranstaltung geopfert haben. Auch Bürgermeister Fundke zollte allen Akteuren großen Respekt für Ihre Leistungen. Für 5 Jahre Mitwirken wurden geehrt: Alois Lorenz, Stefan Resch, Johanna Höglberger, Martina Flingelli und Johannes Flingelli, für 20 Jahre Erich Hofbauer und für 35 Jahre Hans Höglberger.

Der Dank der beiden Vorsitzenden galt auch den Souffleusen Syntya Sedlmeier und Karin Behmeier, den Kassieren Hildegard Rieger und Stefan Abtmeier, Peter Lintner für die Organisation der Platzreservierungen, den Haussammlern Josef Kaiser, Hermann Kaiser, Gunther Drescher, Thomas Larverseder, Josef Brunner, Bernhard Leiner, Mathias Huber, Rudi Huber, Elmar Suckfüll und Jürgen Morawietz sowie Herbergswirtin Alexandra Madl.